Niederländische Zentralbank von Bitcoin-Börse besiegt

20.05.2021 20:05 197 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Bitcoin-Börse Bitonic hat einen juristischen Sieg gegen die niederländische Zentralbank in einem bahnbrechenden Fall über Wallet-Verifikationsanforderungen erzielt. Die niederländische Krypto-Börse Bitonic hat bekannt gegeben, dass die niederländische Zentralbank, De Nederlandsche Bank (DNB), die Ansicht der Börse "formell anerkannt" hat, dass ihre Anforderungen an die Verifizierung von Kryptowährungs-Wallets rechtswidrig waren. Der Austausch sagte, dass die Regulierungsbehörde zugab, dass Bitonic Recht hatte. Das Unternehmen sagte: "Nach erneuter Prüfung kommt die DNB zu dem Ergebnis, dass diese von der DNB vorgenommene Auslegung von Artikel 2 Absatz 2 RtSw dem Ermessensspielraum, den ein Institut bei der risikoorientierten Umsetzung dieser Norm hat, nicht ausreichend gerecht wird. Die DNB hat daher zu Unrecht die Registrierungspflicht als Bedingung für die Registrierung von Bitonic festgelegt.

"
Im Januar stellte die Zentralbank Regeln auf, die von Krypto-Börsen verlangten, zusätzliche Daten von ihren Nutzern zu sammeln, wenn sie Kryptowährungen abheben. Die Nutzer mussten nämlich die Empfängeradresse, an die sie Geld senden, zu ihrer Whitelist hinzufügen und ein Foto bereitstellen, um zu "beweisen", dass sie tatsächlich die Adresse besitzen. Krypto-Börsen in der Region, wie Bitstamp und Bitonic, begannen schnell, die Anforderungen durchzusetzen. Die Kehrtwende der Zentralbank kommt fast zwei Monate nachdem Bitonic Einspruch gegen die strengen Regeln eingelegt hatte. Im Mai 2020 beschloss die in den Niederlanden ansässige Kryptowährungsbörse BitKassa, ihre Dienste aufgrund der übermäßigen Forderungen der DCB einzustellen.

Der Austausch sagte, dass das niederländische Finanzministerium der niederländischen Zentralbank einen großen Dienst erwiesen hat, "indem es niederländischen Bitcoin-Unternehmen eine unangemessene Regulierung auferlegt hat." Die Zentralbank verlangt immer noch, dass Krypto-Börsen angemessene Maßnahmen ergreifen, um zu überprüfen, ob die Person, die das Geld abhebt, tatsächlich der Empfänger ist. Aber sie hat eine Klarstellung zu den offiziellen Richtlinien hinzugefügt, die besagt, dass Anbieter die Verifizierungsmethoden wählen können, die zu ihnen und ihren Kunden passen, und nicht irgendwelche spezifischen Maßnahmen befolgen müssen.   Bild@ Pixabay / Lizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.


FAQ zur Niederländischen Zentralbank und der Bitcoin-Börse

Was hat die Niederländische Zentralbank gegen die Bitcoin-Börse getan?

Die Niederländische Zentralbank hatte strenge Vorschriften für die Registrierung von Krypto-Dienstleistern eingeführt. Erfüllt eine Börse diese Anforderungen nicht, darf sie in den Niederlanden nicht operieren.

Welche Bitcoin-Börse hat die Niederländische Zentralbank besiegt?

Die Bitcoin-Börse Bitonic hat die Niederländische Zentralbank erfolgreich in einem Rechtsstreit besiegt, der die strengen Registrierungsanforderungen betraf.

Warum ist das Urteil für die Bitcoin-Börse wichtig?

Das Urteil ist eine signifikante Entscheidung, weil es einen Präzedenzfall in Bezug auf die Regulierung von Krypto-Währungsdienstleistungen schafft. Es könnte ähnliche Entscheidungen in anderen europäischen Gerichtsbarkeiten beeinflussen.

Was bedeutet der Sieg für Bitonic?

Bitonic kann nun ohne die strengen Registrierungsanforderungen in den Niederlanden operieren, was ihnen hilft, ihre Dienstleistungen effizient anzubieten und das Geschäft zu erweitern.

Was könnte die Folge dieses Urteils sein?

Andere Krypto-Währungsdienstleister könnten den Fall als Hilfe in ihren eigenen rechtlichen Auseinandersetzungen mit Regulierungsbehörden betrachten. Es könnte zu einer breiteren Akzeptanz von Krypto-Währungen führen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die niederländische Krypto-Börse Bitonic hat einen juristischen Sieg gegen die niederländische Zentralbank errungen, nachdem diese zugegeben hat, dass ihre Anforderungen für die Verifizierung von Kryptowährungs-Wallets rechtswidrig waren.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

impressum

Impressum

Kontakt-Adresse Peak Solutions Group AGDammstr. 166300 ZugSchweiz E-Mail:info@coinkurier.de Vertretungsberechtigte Person(en) Sergej Heck, Geschäftsführer Handelsregister-Eintrag Eingetragener Firmenname: Peak Solutions Group AG Handelsregister Nr: CHE-202.322.728 Mehrwertsteuer-NummerCHE-202.322.728 MWST Die Rechte für die...

xrp-am-scheideweg-kritische-unterstuetzung-bedroht-wird-ripple-widerstehen

XRP am Scheideweg: Kritische Unterstützung bedroht – Wird Ripple widerstehen?

XRP Kurs Prognose: Kann der Ripple Kurs jetzt bullisch abprallen? Die aktuelle Lage des XRP-Kurses ist angespannt, da er sich an...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

datenschutz

Datenschutz

1. Datenschutz auf einen Blick Allgemeine Hinweise Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...