Krypto-Banker Mike Novogratz: Markt „dreht sich nächstes Jahr“

0
1361
Mike Novogratz über Bitcoin. | © YouTube: Bloomberg

Galaxy Digital-Gründer Mike Novogratz findet den aktuellen Bärenmarkt „besch-ssen, um ein Geschäft aufzubauen“. Die Kryptopreise würden bei seinen Mitarbeitern Angst auslösen. Allerdings bleibt Novogratz optimistisch und prognostiziert, dass sich der negative Trend im kommenden Jahr umkehren wird.

Mike Novogratz, Gründer der auf Kryptowährungen spezialisierten Handelsbank Galaxy Digital, geht davon aus, dass sich der Kryptomarkt nächstes Jahr wieder zum Positiven drehen werde. Diese Prognose äußerte er in einem Interview mit der Financial Times am Freitag.

Seinen Optimismus begründet Novogratz vor allem mit dem Eintreten institutioneller Investoren in den Kryptomarkt, begünstigt durch kommende Angebote von Fidelity Investments und der Intercontinental Exchange. Letztere hatte allerdings vergangene Woche angekündigt, dass ihre Handelsplattform Bakkt erst Ende Januar und nicht wie geplant am 12. Dezember den Krypto-Future-Handel aufnehmen werde.

Novogratz glaubt zudem, dass sich die Herangehensweise der Institutionen ändern werde, vom „Investieren in Kryptowährungsfonds zum richtigen Investieren in Kryptowährungen“. Dies solle noch im ersten Quartal 2019 geschehen.

Aktuelle Marktlage drückt die Moral

Fürs Erste sei der Bärenmarkt allerdings „besch–ssen um ein Geschäft aufzubauen“. Mit Blick auf sein eigenes Unternehmen beobachtet Novogratz, dass „Angstlevel ansteigen, wenn Krypto-[Preise] runtergehen“. Es sei anders als bei etablierten Unternehmen wie seinem ehemaligen Arbeitgeber Goldman Sachs, wo man sich um „existenzielle Bedrohungen“ keine Sorgen machen müsse.

Galaxy Digital hatte im ersten Quartal 2018 Verluste von 134 Millionen US-Dollar zu verzeichnen. Im zweiten Quartal dagegen gab es einen Gewinn von knapp 35 Millionen. Der Wert der Aktie hat sich an der Torontoer Börse TSX Venture seit dem Höchststand Anfang August von 3,03 auf 1,37 Kanadische Dollar mehr als halbiert. Mitte Oktober wurden Anteile des Unternehmens auch an der Frankfurter Börse handelbar.

Was glaubst Du, wann sich der Markt schließlich drehen wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here