Österreichische Handelsplattform Bitpanda sammelt 263 Mio. Dollar ein

0
874

Bitpanda hat eine 263-Millionen-Dollar-Runde der Serie C abgeschlossen, was dem Unternehmen eine Bewertung von 4,1 Milliarden Dollar einbringt.

Der österreichische Krypto-Broker Bitpanda sagte am Dienstag, er habe in einer Finanzierungsrunde unter der Leitung von Valar Ventures, einer vom Milliardär Peter Thiel gegründeten Risikokapitalgesellschaft, 263 Millionen US-Dollar bei einer Bewertung von 4,1 Milliarden US-Dollar aufgebracht.

Es ist noch nicht einmal ein halbes Jahr her, dass Bitpanda eine Serie B in Höhe von 170 Millionen Dollar angekündigt hat. Damals im März wurde Österreichs erstes Einhorn mit 1,2 Milliarden Dollar bewertet. Ein Einhorn-Unternehmen oder Einhorn-Startup ist ein privates Unternehmen mit einer Bewertung von über 1 Milliarde US-Dollar.

Die Runde wurde Anfang des Monats unterzeichnet, nur vier Monate nachdem das Unternehmen den Einhorn-Status erlangt hatte. Zu den weiteren beteiligten Investoren gehören Alan Howard und REDO Ventures. Die bestehenden Investoren LeadBlock Partners und Jump Capital haben sich ebenfalls an der Serie C beteiligt.

Eric Demuth, Mitbegründer und CEO des österreichischen Unternehmens, hat bereits gesagt, dass Bitpanda profitabel ist und keine externen Investitionen benötigt. Das Motiv für das Fundraising sei, das Wachstum der Plattform voranzutreiben und die Marke zu stärken, sowohl im Hinblick auf ihre Medienwirksamkeit als auch auf die Gewinnung von Spitzentalenten. Demuth sagte:

“Wir haben Bitpanda 2014 mit einer klaren Vision gestartet: Investieren jedem und überall näher zu bringen. Ohne die Bemühungen unserer talentierten Teammitglieder, die ständig die Ärmel hochkrempeln, wären wir heute nicht hier. Wir sind dankbar, unsere Reise mit diesen unglaublichen Menschen teilen zu können – und deshalb liegt unser Hauptaugenmerk darauf, unser Team weiter zu stärken, indem wir Weltklasse-Talente an Bord holen. Wir sind auch dankbar für das Vertrauensvotum unserer Investoren, alte und neue, in dieser Investitionsrunde. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, um die Zukunft des Finanzwesens zu gestalten und Bitpanda zur #1 Investmentplattform in Europa und darüber hinaus auszubauen.”

Bitpanda wurde 2014 gegründet und begann als Krypto-Handelsunternehmen. Seit kurzem bietet es auch den Handel mit Aktien und Edelmetallen an. Die Plattform hat bis heute 3 Millionen Nutzer und ist auf dem besten Weg, ihren Umsatz bis 2021 zu versiebenfachen.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here