US-Bundesstaat Ohio lässt Steuerzahlung in Bitcoin zu

26.11.2018 14:42 245 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Wie das Wall Street Journal (WSJ) berichtete, dürfen Steuern im Bundesstaat Ohio ab heute auch in Bitcoin bezahlt werden. Ursächlich dafür sei, dass Zahlungen mit Bitcoin "schnell, sicher und transparent" seien. Ab heute ist es US-Bürgern die im Bundesstaat Ohio beheimatet sind, möglich, ihre Steuern in Bitcoin zu zahlen. Das berichtete das Wall Street Journal am Sonntag. Damit ist es der erste Bundesstaat der Vereinigten Staaten, der die Zahlung von Steuern neben dem Dollar nun auch mit Bitcoin gestattet. Der südlich des Eriesees gelegene Staat im Mittleren Westen des Landes hat das Krypto-Portal OhioCrypto.

com
 (Hinweis: Nur über eine IP-Adresse aus den USA erreichbar) eingerichtet, das es Firmen ermöglicht, ihre Steuern mit Bitcoin zu zahlen. Bitcoin-Twitter triumphierte bereits: https://twitter.com/Olega56365070/status/1066785546268229632 Wie das WSJ berichtet, entspringt die Idee offenbar Ohios Finanzminister Josh Mandel. Unter der FAQ-Sektion des Web-Portals wird angegeben, dass der Grund für Mandels Vorstoß Ohios Bestreben sei, den Regierungsapparat stets mit den neusten und transparentesten Technologien auszurüsten.

Außerdem wird betont, dass Ohio stets bemüht sei an forderster Front der digitalen Revolution zu sein. Das Portal OhioCheckbook.com, welches die Staatsausgaben transparent durch Graphiken veranschaulicht, hatte dem Bundesstaat vor einigen Jahren Auszeichnungen eingebracht. Diesen Trend der Innovation wolle man nun mit OhioCrypto.

com fortsetzen. Denn Bitcoin sei "schnell, sicher und transparent".

Steuern zahlen leicht gemacht

Image
40.png" alt="Image" width="318" height="293" /> Insgesamt können 23 verschiedene Steuern mit Bitcoin bezahlt werden. Darunter Steuern auf Zigaretten, Tabak und Motoröl (siehe Graphik). Durch die simple und benutzerfreundliche Gestaltung der Webseite gelingt die Zahlung von Steuern in nur wenigen Minuten. Nachdem man seine Registrierungsnummer eingetragen hat, muss man nur noch den Steuerbetrag eintragen und schon kann man die Steuern direkt aus seiner Bitcoin-Wallet heraus begleichen.

Technisch möglich macht das der Krypto-Zahlungsdienstleister BitPay. Obwohl BitPay neben Bitcoin (BTC)- auch Bitcoin Cash (BCH)-Zahlungen prozessiert, nimmt Ohios Finanzministerium erst einmal nur BTC an. Allerdings ist vorgesehen, dass Ohio "künftig auch weitere Kryptowährungen [als Zahlungsmittel] zulässt". Wie das Wallstreet Journal weiter ausführt, hatten auch die Staaten Arizona, Georgia und Illinois ähnliches geplant.

Allerdings hatte die Legislative die Vorschläge abgeschmettert. Möglicherweise hat Ohio jetzt ein Exempel statuiert. Fakt ist, dass Ohios Initiative, Bitcoin als legitimes Zahlungsmittel zu akzeptieren, der Digitalwährung einen sehr seriöseren Anstrich verpasst. Der weiteren Adaption der Währung tut es sicherlich gut. Sollte sich die Bundesrepublik an Ohio ein Beispiel nehmen und es auch erlauben, dass wir die Steuern in Bitcoin bezahlen? Teile uns Deine Gedanken dazu in der Kommentarspalte mit.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bundesstaat Ohio in den USA ermöglicht ab sofort seinen Bürgern, ihre Steuern auch in Bitcoin zu bezahlen. Ohio ist damit der erste Bundesstaat, der die Kryptowährung als Zahlungsmittel für Steuern akzeptiert.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

impressum

Impressum

Kontakt-Adresse Peak Solutions Group AGDammstr. 166300 ZugSchweiz E-Mail:info@coinkurier.de Vertretungsberechtigte Person(en) Sergej Heck, Geschäftsführer Handelsregister-Eintrag Eingetragener Firmenname: Peak Solutions Group AG Handelsregister Nr: CHE-202.322.728 Mehrwertsteuer-NummerCHE-202.322.728 MWST Die Rechte für die...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

xrp-am-scheideweg-kritische-unterstuetzung-bedroht-wird-ripple-widerstehen

XRP am Scheideweg: Kritische Unterstützung bedroht – Wird Ripple widerstehen?

XRP Kurs Prognose: Kann der Ripple Kurs jetzt bullisch abprallen? Die aktuelle Lage des XRP-Kurses ist angespannt, da er sich an...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

datenschutz

Datenschutz

1. Datenschutz auf einen Blick Allgemeine Hinweise Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...