Ripple zahlt Entwicklern offenbar Boni von bis zu 6 Millionen US-Dollar in XRP

0
1046
⏱ Lesezeit: 1 Minute

Offenbar erhalten Ripple-Entwickler Boni von bis zu 6 Millionen US-Dollar in XRP. Das geht aus einem frisch von Coindesk veröffentlichten Bericht hervor.

Achtung: Dieser Bericht beruht auf Informationen von Coindesk, die Ripple mittlerweile dementiert hat.

Auch wenn das Silicon Valley-Startup Ripple nicht müde wird zu betonen, dass die Kryptowährung XRP dezentral sei und außerhalb seiner Kontrolle stünde, verwaltet es nun einmal den Großteil der Tokens. Ein offenbar nicht unerheblicher Teil davon wird laut einem Bericht von Coindesk zur Rekrutierung talentierter Entwickler ausgegeben.

Ein Entwickler zeigte Coindesk eine Mail, in der ihm zusätzlich zu einem hohen Gehalt 3 Millionen US-Dollar in XRP für seine Expertise angeboten wurde.

Anzeige

Der LinkedIn-Seite von Ripple zufolge sucht das aufstrebende Unternehmen noch mehr als ein Dutzend Entwickler. Darunter auch einen neuen Entwicklungsleiter für xCurrent, welches SWIFT mithilfe innovativerer Technologie abzulösen bestrebt ist.

Die Recherchen von Coindesk ergaben weiterhin, dass das Salär stark von der Position abhängt, in welcher der Entwickler tätig ist. Allerdings lägen die Boni für Softwareentwickler immer etwa zwischen einer und sechs Millionen Dollar in XRP.

Eine offizielle Bestätigung, blieb Ripple Coindesk allerdings schuldig.

EDIT:

Ripple hat nun Stellung zu Coindesks Recherchen bezogen und klargestellt, dass die Angaben auf einer Lüge eines ehemaligen externen Zuarbeiters beruhen, der überdies nie bei Ripple angestellt war.

Hättest Du gedacht, dass die Boni für Ripple-Entwickler so hoch ausfallen würden? Teile uns Deine Gedanken dazu in der Kommentarspalte mit!

© Bild via Marco Verch, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here