Unternehmen weltweit können bald Ripple (XRP) über BitPay empfangen

1
956
© Depositphotos

Ripple hat eine Partnerschaft mit dem Krypto-Zahlungsverarbeiter BitPay geschlossen, wodurch ab Ende des Jahres Unternehmen weltweit XRP werden akzeptieren können.

Wie aus einer Pressemitteilung von Mittwoch hervorgeht, ist der führende Krypto-Zahlungsverarbeiter BitPay eine Partnerschaft mit Xpring, der Investment-Initiative von Ripple, eingegangen.

BitPays Geschäftsmodell besteht darin, Unternehmen die Arbeit beim Umgang mit Kryptowährungen zu erleichtern, sodass diese mühelos beispielsweise Bitcoin (BTC) als Zahlungsmittel akzeptieren können. Ab Ende dieses Jahres will BitPay nun Ripples XRP in gleicher Weise unterstützen.

Die Erfolgsmeldung hat den Ripple-Preis allerdings völlig kaltgelassen. In den letzten 24 Stunden veränderte der sich um nicht einmal ein Prozent und steht weiterhin bei rund 0,25 US-Dollar.

Ripple (XRP) ist der vierte Coin, den BitPay unterstützt

Das 2011 gegründete Unternehmen BitPay erlaubte seinen Nutzern lange Zeit nur das Empfangen und die Umwandlung von BTC. Später kam dann Bitcoin Cash (BCH) hinzu und erst diesen September wurde darüber hinaus die Unterstützung von Ethereum (ETH) bekannt gegeben.

Wer über BitPay eine dieser vier (einschließlich XRP) Kryptowährungen empfängt, kann sie direkt entweder in einen der drei Stablecoins USD Coin (USDC), Gemini Dollar (GUSD) oder Paxos Standard Token (PAX) oder in eine von 12 Fiatwährungen umtauschen lassen.

Glaubst Du, dass XRP durch diese Partnerschaft eine stärkere Verbreitung erfahren wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Depositphotos

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here