Saudi British Bank nutzt Ripple für grenzüberschreitende Sofortüberweisungen

0
1513

Die Saudi British Bank (SABB) hat ein neues System für internationale Sofortüberweisungen gestartet. Dabei wird Technologie von Ripple verwendet, der Firma hinter der Kryptowährung XRP. 

Eine weitere Bank will mithilfe von Ripples Technologie den internationalen Zahlungsverkehr verbessern. Die Saudi British Bank, eine Bank aus Saudi-Arabien die mit der britischen HSBC verbunden ist, hat einen neuen grenzüberschreitenden Sofortüberweisungsdienst auf Ripple-Basis gestartet.

Das Projekt wurde auf einer Finanzsektor-Konferenz am Mittwoch und Donnerstag in der Landeshauptstadt Riad vorgestellt. Vorerst lassen sich damit nur Indische Rupien transferieren, weitere Währungen sollen aber folgen.

Inder bilden die größte ausländische Bevölkerungsgruppe in Saudi-Arabien. Im Jahr 2017 lebten gut vier Millionen von ihnen in dem Wüstenkönigreich. Damit stellten sie 13 Prozent der Gesamtbevölkerung.

SABB hat nicht bekannt gegeben, welches konkrete Ripple-Produkt die Bank für ihren neuen Dienst verwenden möchte. Während das xRapid-System auf die Kryptowährung XRP zurückgreift, kommt xCurrent ganz ohne den Coin des Unternehmens aus. Hier haben wir die verschiedenen Ripple-Produkte einmal genau erklärt.

Japanischer Bankenchef tritt Ripple-Vorstand bei

Ripple gab außerdem am Donnerstag bekannt, dass Yoshitaka Kitao, CEO der japanischen Bank SBI Holdings, in den Vorstand des Unternehmens eingetreten sei. SBI ist ein langjähriger Partner von Ripple. Im Jahr 2016 gründeten beide Unternehmen das Joint Venture SBI Ripple Asia.

Das SBI-Tochterunternehmen SBI Virtual Currencies startete zudem im Juli 2018 eine eigene Exchange. Wie aus einem heute veröffentlichten Bericht hervorgeht, konnte die Kryptobörse in ihrem ersten Jahr einen Gewinn von 360 Millionen Yen (2,6 Millionen Euro) verzeichnen. Nun soll SBI ein Security Token Offering (STO) in Erwägung ziehen.

Erst diesen Monat wurde darüber hinaus bekannt gegeben, dass SBI einen unbekannten Betrag in die ebenfalls japanische Exchange FXCoin investiert hat.

Wird der XRP-Preis von diesen Entwicklungen profitieren können? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Maher Najm, Flickr.comPublic domain

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here