Skybridge Capital registriert sich bei der SEC, um einen Bitcoin-ETF aufzulegen

0
372

SkyBridge Capital hat einen börsengehandelten Bitcoin Fonds, oder ETF, bei der United States Securities and Exchange Commission (SEC) beantragt.

SkyBridge Capital, eine in New York ansässige Investmentfirma, die das Recht beantragt hat, einen börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETF) aufzulegen. Die Firma reichte ihren Antrag am 19. März bei der United States Securities and Exchange Commission (SEC) ein.

Skybridge Capital und sein Gründer Anthony Scaramucci sind sehr an Bitcoin interessiert und das Interesse ist noch mehr gestiegen nach dem erfolgreichen Start des Unternehmens des Skybridge Capital Bitcoin Funds. Ende Februar sagte Scaramucci in einem Interview, dass er einen Bitcoin-Preis von 100K in diesem Jahr erwartet.

Die Dokumente besagen, dass der First Trust SkyBridge Bitcoin ETF versuchen wird, seine Anteile an der New York Stock Exchange Arca zu notieren. Ein Ticker-Symbol ist noch nicht für den Fonds bekannt gegeben worden.

Die Einreichung betont, dass der Trust einen regulierten Weg für Investoren bieten wird, ein Engagement in Bitcoin zu erlangen, ohne den digitalen Vermögenswert verwahren zu müssen, und es Investoren ermöglichen wird, Trades durch ihre Broker auszuführen.

Gemäß der S-1-Einreichung wird SkyBridge der ETF-Sub-Advisor sein, und First Trust Advisor wäre der Advisor. Die Anteile werden über die NYSE Arca-Plattform angeboten. Der Prospekt erklärt das Ziel des Produkts wie folgt:

“Das Anlageziel des Trusts besteht darin, dass die Stammanteile die Wertentwicklung von Bitcoin abzüglich der Verbindlichkeiten und Aufwendungen des Trusts widerspiegeln. Der Trust wird nicht versuchen, die Wertentwicklung einer Benchmark oder eines Index widerzuspiegeln.”

Die beiden Unternehmen schließen sich einer Warteliste von anderen Firmen wie NYDIG, Valkyrie und Vaneck an, die Berichten zufolge Anträge eingereicht haben. Vaneck war der erste, der Ende letzten Jahres einen Bitcoin-ETF beantragte, gefolgt von Valkyrie und NYDIG im Januar bzw. Februar. Anfang dieses Monats beantragte auch der Vermögensverwalter WisdomTree einen solchen ETF. Auch Grayscale hat kürzlich angedeutet, dass sie die Einführung eines Bitcoin-ETF-Produkts planen.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here