Smart Contracts auf Cardano – Das sind die neuesten Cardano Updates

0
587

Cardano-Gründer Charles Hoskinson hat die Community über die kommenden Updates der Cardano (ADA)-Blockchain informiert. Der Gründer sprach in seinem Live-Stream auf YouTube

Wie ist der zeitliche Horizont des Projekts?

Das geplante „Alonzo“ Hard-Fork ist laut Charles Hoskinson im Zeitplan, obwohl für die Umsetzung des Forks noch jede Menge Arbeit nötig ist. Ein Hard-Fork ist eine Abspaltung vom ursprünglichen Protokoll und ist unter Umständen sehr aufwendig. Umso erfreulicher ist diese Nachricht.

“Es gibt eine Art von zwei parallelen Spuren, die zur gleichen Zeit für den Start von Alonzo laufen, Spur Nummer eins ist das Hard-Fork-Combinator-Event, das sich strikt darum dreht, Alonzo-Fähigkeiten auf den Node zu bringen, die andere Spur ist der Aufbau der Infrastruktur um diesen Node herum, die es erlaubt, sowohl Off-Chain- als auch On-Chain-Code auszuführen und vollständige dApps zu bauen.”

Der größte Teil der Entwicklung wird wohl zwischen August und September erfolgen glaubt Hoskinson.

Was bringt der Hard Fork?

Nach diesem Hard Fork werden die Nutzer in der Lage sein, Smart Contracts auszuführen. Das Update wird eine “bessere Umgebung für die Entwicklung und den Einsatz von Cardano-Apps” bieten, so Hoskinson.

Sobald Smart Contracts möglich sind auf Cardano erwartet Hoskinson folgendes:

“dass das dApp-Ökosystem für diese beträchtlich wachsen wird, so dass die Leute vom ersten Tag an Dinge auf der Cardano-Blockchain ausführen werden, und die Raffinesse dieser Dinge und die Schnittstellen dieser Dinge werden mit der Zeit nur besser werden.”

Hoskinson geht folglich davon aus, dass Cardano mit der bevorstehenden Abspaltung seine Bemühungen um eine weltweite Verbreitung ausweiten wird.

Wie das Ökosystem bis jetzt aussieht

Das Cardano-Netzwerk ist in den letzten Jahren langsam gewachsen und hat sich so zu einem globalen Blockchain-Ökosystem entwickelt. Das Netzwerk hat kürzlich einen Meilenstein von über 660.000 Staking-Adressen erreicht. Insgesamt sind somit über 29 Milliarden Dollar im Staking, was mehr als 70% des Gesamtangebots entspricht und für eine hohe Dezentralisierung spricht, wie wir berichteten.

Cardano wurde kürzlich als das neueste Projekt bekannt gegeben, das in den Bestand von Grayscale Investments aufgenommen wurde, und zwar als drittgrößte Position hinter Bitcoin und Ethereum. ADA erreichte erst vor drei Monaten mit 2,45 $ ein neues Allzeithoch in diesem Jahr. Nach einer Marktkorrektur hat das Projekt jedoch einen stetigen Preisrückgang erlebt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels liegt das Projekt jedoch weiterhin bei 1,35 $.

Bild via Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here