SocialSwap beginnt Kooperation mit internationalen Influencer-Größen

0
469

Mit seiner innovativen dezentralen Krypto-Börse ist das 2021 gegründete Unternehmen SocialSwap international zu einem der wichtigsten Akteure im DeFi-Segment geworden. Dabei sind es vor allem die Transparenz und die unkomplizierte Bedienung der Plattform, die die Nutzerzahlen stetig ansteigen lassen. Nun schreibt das internationale Expertenteam seine Erfolgsgeschichte weiter fort – durch eine Kooperation mit zwei der größten Influencer aus der Krypto-Szene: CarltheMoon (Carl Runefeld) und Evan Luthra.

Jedes Krypto-Projekt lebt von Vertrauen

„Menschen investieren in Krypto-Währungen, weil sie dem Projekt und dem Team dahinter vertrauen“, so die SocialSwap-Gründer. „Gleichsam gehen sie davon aus, dass es ihnen viele gleichtun und dass ihre Investition dadurch an Wert gewinnt.

Unter Zehntausenden Projekten bleibt allerdings oft nicht die Zeit, alle relevanten Anbieter zu prüfen. Auch fehlt es den meisten Menschen an dem notwendigen Fachwissen, um die Eignung eines Projekts für das eigene Portfolio einschätzen zu können. Aus diesem Grund orientieren sich viele Anleger nicht an ihren eigenen Meinungen, sondern an der Expertise bekannter Krypto-Koryphäen.“

Diese Tatsache machte sich das Team hinter SocialSwap bewusst und nutzte sie, um sein Projekt noch einmal deutlich zu skalieren. Den Krypto-Experten ist es gelungen, zwei der bekanntesten Krypto-Influencer und -Unternehmer weltweit für SocialSwap zu gewinnen. Dabei geht es um niemand geringeren als YouTube- und Twitter-Star CarltheMoon (Carl Runefeld) mit insgesamt mehr als 1,5 Millionen Followern und das Wunderkind aus Indien Evan Luthra, das sich allein auf Instagram eine beachtliche Follower-Zahl von 2,2 Millionen aufbauen konnte.

„Das sind zwei der einflussreichsten Menschen auf diesem Planeten, wenn es um Themen wie fortgeschrittene Technologien und Krypto-Währungen geht. Man muss sich vor Augen halten, dass SocialSwap noch ein junges Projekt ist – mit aktuell etwa 10.000 Mitgliedern. Was das für den Kurs einen SocialSwapTokens (SST) bedeuten könnte, wenn im Februar plötzlich Millionen von Menschen weltweit darauf aufmerksam werden, kann sich jeder selbst ausmalen“, so einer der Gründer.

SocialSwap setzt Erfolgskurs fort

„Wir wussten von Anfang an, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis es zur Zusammenarbeit mit einflussreichen Personen kommen wird. Das wir allerdings so schnell mit den größten Ikonen der Krypto-Welt zusammenarbeiten, hat unsere Erwartungen übertroffen. Ich bin davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit Evan und Carl einen aktuell noch unvorstellbar großen Impact auf das gesamte Projekt und den Preis eines SST-Tokens haben wird“, so einer der SocialSwap-Gründer.

„Eines ist klar: Personen vom Kaliber der beiden Krypto-Superstars haben einen Ruf zu verlieren und würden sich auf keine Zusammenarbeit einlassen, wenn sie nicht wüssten, dass ihre Empfehlung ein guter Deal für ihre Millionen von Fans wäre. Das gibt dem im deutschsprachigen Raum gegründeten DeFi Projekt ein auf dem Level noch nie da gewesenes Vertrauen.“

Über SocialSwap

Der im Jahr 2021 gegründete Dienst SocialSwap bietet seinen Nutzern mit einer eigenen dezentralen Krypto-Börse die Möglichkeit, SocialSwap-Tokens (SST) täglich mittels Liquidity Mining zu generieren. Dabei legt das Team hinter dem Dienst großen Wert darauf, seiner Community mit Erklärungsvideos einen möglichst unkomplizierten Einstieg zu gewähren.

Disclaimer: Dies ist ein bezahlter Artikel, für den hier dargestellten Inhalt ist ausschließlich das werbende Unternehmen verantwortlich. Der Artikel wurde nicht redaktionell bearbeitet. Für versprochene Services oder Leistungen übernimmt Coinkurier.de keinerlei Haftung.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here