Soziale Coins und die Zukunft der Medien!

0
374
https://de.depositphotos.com/stock-photos/social-coins.html?filter=all&qview=39527581

Was ist der beste Weg, um für den Konsum von Medien zu bezahlen? Blockchain-Technologie bietet für die Beantwortung dieser Frage völlig neue Ansätze!

Einige Medienunternehmen scheinen den Code geknackt zu haben: Das Abonnement- und digitale Werbegeschäft der New York Times Company, erzielte in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres 450 Millionen US-Dollar und übertraf damit zum ersten Mal in seiner Geschichte die Druckeinnahmen.

Aber werfen wir einen Blick auf den allergrößten Teil der Zeitungsunternehmen und Unterhaltungsblätter, dann sieht die Geschichte schon sehr viel düsterer aus.

Bei den allermeisten Nachrichten-Medien scheitern die aktuellen Geschäftsmodelle. Das Publikum ist einfach nicht groß genug, um die Klicks zu liefern, oder es ist nicht reich genug, um die Abonnements zu bezahlen. – Wirkliche Lösungen fehlen.

Token-Medien & Token-Communitys

Die Grundidee lautet: Autoren, Streamer und alle, die Medienprodukte im Internet erstellen, können die Wettbewerbs-Chancen der Plattformen verbessern, indem der Wert der Plattform in dezentralen Netzwerken abgebildet wird.

Dieser Wert wird in Krypto-Token und  Smart Contracts implementiert, welche wiederum von den Erstellern / Urhebern, aber auch von der sozialen Community gehalten werden. Dadurch entsteht eine neue Art von Ökosystem, in welchem sowohl die Schöpfer, als auch ihre Fans wirtschaftliche Aktivität erzeugen und somit den Wert steigern – dies alles abgebildet im Wert der Tokens. Die dazugehörigen Smart-Contracts können Urheberrechte und ähnliches vollautomatisch erfassen und abwickeln.

collabland
Quelle: www.Collab.land

Eines der am weitesten fortgeschrittenen Projekte ist Collab.land, mit dem Communitys verschiedene Social-Media-Kanäle aufrufen können und nur diejenigen Benutzer zulassen, die ein bestimmtes Gleichgewicht an Social-Token in ihren Wallets haben – Collab.land wird nach Angaben des Unternehmens von über 400 Communities mit insgesamt über 40.000 Benutzern verwendet.

Neuere Tools wie Unite Community , mit denen Token auf Twitter einfach geAIRDROPed werden können; und Lama, das die Verwaltung einer Gemeinschaftskasse enorm erleichtert, wurden gerade gebaut. Beide Tools waren das Ergebnis eines Hackathons, der vom Seed Club , einem Inkubator für soziale Token, organisiert wurde.

Andere Tools auf dem Radar sozialer Token-Communities sind MintGate und Coinvise , die neue Möglichkeiten bieten, Inhalte zu erfassen und Token zu prägen und zu verteilen.

Es gibt sogar einen Newsletter namens Forefront , der all dies behandelt und nachverfolgt.

Alle Probleme rund um soziale Token sind bei weitem nicht gelöst  – aber wie an so vielen Stellen der noch so jungen BlockChain Gemeinschaft, ist diese alles schon sehr vielversprechend!

Bild@Depositphotos

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here