Tesla akzeptiert jetzt Dogecoin-Zahlungen im Online Shop

0
1310

Tesla-CEO Elon Musk hat angekündigt, dass der Elektroautohersteller nun Dogecoin für die Bezahlung von Waren akzeptiert.

Tesla-CEO Elon Musk gab bekannt, dass Tesla nun Dogecoin (DOGE) als Zahlungsmittel für die Waren des Unternehmens akzeptiert. DOGE-berechtigte Produkte im Tesla-Store können durch Senden von DOGE an Teslas Dogecoin-Wallet gekauft werden.

Derzeit sind im Tesla-Store nur einige wenige Gegenstände erhältlich, die mit DOGE bezahlt werden können, darunter die Giga Texas Belt Buckle für 835 DOGE, eine Cyberwhistle für 300 DOGE und ein Cybersquad für Kinder, das für 12.020 DOGE erhältlich ist.

Die Waren werden in Dogecoin und nicht in Dollar angegeben, so dass der Käufer beim Bezahlen genaue Beträge eingeben kann. Zahlungen mit Dogecoin unterliegen jedoch verschiedenen Regeln, z. B. können mit Dogecoin gekaufte Artikel nicht zurückgegeben, gegen einen anderen Artikel getauscht, storniert oder in Bargeld umgetauscht werden.

Dogecoin-Erfinder Billy Markus reagierte sofort auf die Ankündigung und rief die Dogecoin-Community zusammen.

Der Kurs des Dogecoin (DOGE) stieg am Freitagmorgen auf ein Monatshoch von über 0,2 Dollar und reagierte damit auf die Nachricht, dass der Meme-Coin nun für Zahlungen im Tesla Store verwendet werden kann.

Vor einem Monat bestätigte Tesla, dass sie beginnen werden, DOGE für Merch zu akzeptieren. Die Ankündigung führte zu einem 25%igen Preisanstieg für die Meme-Coin zu der Zeit. Heute, nur wenige Stunden nach der Einführung von DOGE-Zahlungen, zeigt der Preis des Vermögenswerts einen Anstieg von 18,63 %.

Der Tesla-Chef setzt sich seit langem für Dogecoin ein und propagiert die Idee, die Kryptowährung für Zahlungen zu nutzen. Gleichzeitig kündigte seine Raketenfirma SpaceX eine Mondmission im Jahr 2022 an, bei der die Nutzlast vollständig mit dem Meme-Coin bezahlt werden soll.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here