UNUS SED LEO: Warum dieser Token aus dem Nichts in die Top 15 stieg!

0
2445

UNUS SED LEO (LEO) ist die jüngste unter den 15 größten Kryptowährungen und erhält unter diesen am wenigsten mediale Aufmerksamkeit. Dennoch hat der Coin bereits eine Marktkapitalisierung von rund 1,3 Milliarden US-Dollar. Das steckt dahinter:

Die Mehrheit der aktuell größten Kryptowährungen existiert bereits vielen Jahren oder wurden im Rahmen des letzten großen Bullenmarktes 2017 geschaffen. In den Top 15 existieren allerdings zwei Ausnahmen. Neben Bitcoin SV (BSV), der im vergangenen November als Abspaltung von Bitcoin Cash (BCH) entstand, fällt vor allem UNUS SED LEO (LEO) ins Auge.

Dieser Coin erblickte erst im Mai 2019 das Licht der Welt und wird doch mit einer Marktkapitalisierung von rund 1,3 Milliarden US-Dollar bereits als vierzehntgrößte Kryptowährung der Welt gehandelt.

LEO: Der Exchange-Token von Bitfinex

Der schnelle Erfolg von UNUS SED LEO liegt darin begründet, dass eine der wichtigsten Firmen der Krypto-Ökonomie den Token kreiert hat, nämlich iFinex, der Mutterkonzern der großen Exchange Bitfinex, und Herausgeber des führenden Stablecoins Tether (USDT).

LEO wurde entwickelt, nachdem iFinex im April in rechtliche Schwierigkeiten geraten war. Die New Yorker Staatsanwaltschaft warft der Firma damals Betrug vor. Bitfinex hätte einen Verlust von 850 Millionen US-Dollar vertuscht, indem die Exchange sich Gelder aus den Tether (USDT)-Reserven “geliehen” hätte. Kurz zuvor hatte Tether bereits zugegeben, dass nicht alle USDT zu 100 Prozent durch US-Dollar gedeckt seien.

LEO hat als Exchange-Token ähnlich dem Binance Coin (BNB) der Kryptobörse Binance den primären Verwendungszweck, seinen Nutzern einen Rabatt auf Trading-Gebühren zu gewähren. Genau wie im Falle von BNB will auch Bitfinex nach und nach LEO verbrennen, wodurch das Anbot kleiner und folglich der Preis höher werden dürfte.

Warum UNUS SED LEO so unbekannt ist  

LEO ist sicherlich der Top 15-Coin der am wenigsten mediale Aufmerksamkeit erhält. Dies wird daran liegen, dass der Coin einen sehr eng definierten Anwendungsbereich hat und nicht wie andere Kryptowährungen zum Zahlungsmittel für die ganze Welt werden will.

Auch ist LEO bekanntlich erst seit Kurzem auf dem Markt und sein Preis hat sich in dieser Zeit nicht gerade aufsehenerregend entwickelt. Er stieg von rund einem auf zwischenzeitlich knapp zwei US-Dollar im Juni und sank dann wieder auf aktuell rund 1,30 US-Dollar.

Nicht zu unterschätzen ist auch der Faktor, dass der Tokenverkauf von LEO privat abgewickelt wurde. Es kam also nicht zu einem von einer großen Fangemeinde getragenen Initial Coin Offering (ICO) wie bei anderen Kryptowährungen.

Glaubst Du, dass UNUS SED LEO in Zukunft erfolgreich sein wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Kendra Goering, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here