Wäre Bitcoin eine Firma, läge sie inzwischen auf Platz 18 der USA! 

0
1465
quoteinspector.com/images/bitcoin/bitcoin-detail/

Bitcoin ist bei einem Stand von 15.000 US-Dollar und einer aktuellen Marktkapitalisierung mit über 285 Milliarden US-Dollar größer als PayPal, Coca-Cola, Netflix und Disney. 

Bitcoin stieg seit Anfang September von 190 Mrd. USD auf in der Spitze 288 Mrd. USD und übertrifft damit in Sachen Marktkapitalisierung einige namhafte Unternehmen und Banken.

Bitcoin entspricht dem 18. größten Unternehmen der USA

Das 17. größte Unternehmen in den USA ist Home Depot, die Landes-größte Firma in Sachen Hausrenovierungen. Mit einer Marktkapitalisierung von 306 Milliarden US-Dollar, liegt sie kurz hinter Mastercard und dem Bankenriesen J.P.Morgan.

Verizon, ein amerikanisches Telekommunikationsunternehmen, liegt mit einer deutlichen Lücke und 242 Milliarden USD auf Platz 18; genau hier würde sich Bitcoin aktuell dazwischen schieben!

Zu den Unternehmen, die Bitcoin in den letzten Monaten übertroffen hat, gehören einige große Namen wie Netflix, PayPal, BofA, Coca-Cola, Salesforce und Disney.

www.dogsofthedow.com/
Quelle: www.dogsofthedow.com

Demnach liegt Bitcoin nach wie vor hinter den drei größten Finanzinstituten der USA: Visa, Mastercard und JPMorgan. Damit die Top-Kryptowährung auch diese drei übertrifft, müsste ein geschätzter Preis von 23.000 US-Dollar erreicht werden und eine damit verbundene Marktkapitalisierung von rund 426 Milliarden US-Dollar.

Um den aktuellen und weit abgeschlagenen Spitzenreiter einzuholen, müsste der Preis von BTC jedoch noch deutlich weiter ansteigen. Um Apple von Platz 1 zu verdrängen, wäre ein Preis von ca. 120.000 US-Dollar nötig, damit Bitcoin Apple ´s Marktkapitalisierung von 2 Billionen US-Dollar überträfe.

Anleger werden sich des asymmetrischen Risiko-Ertragspotenzials von Bitcoin bewusst

Im Jahr 2017 erreichte Bitcoin 15 Monate nach der zweiten Halbierung der Blockbelohnung (Halving) ein neues Rekordhoch. BTC durchlief nun im Mai 2020 seine letzte Halbierung, sodass die Chancen auf einen neuen Höhepunkt Mitte 2021, aufgrund historischer Zyklen, weiterhin sehr hoch ist.

Langfristig vermuten Kryptoinvestoren und -analysten, dass die globale Wahrnehmung von Bitcoin, als dauerhafter Wertspeicher, die positive Bewertung deutlich vorantreiben wird.

Tyler Reynoldsein ehemaliger Alumni von Google und Morgan Stanley, sagte, dass das begrenzte Angebot von Bitcoin, als Absicherung gegen Staatsausgaben überzeugt:

So wie es sich derzeit entwickelt, wird der nächste Bull Run von BTC angeführt werden. Die harte Versorgungsobergrenze von Bitcoin, macht es zu einem dauerhaften SoV [sovereign wealth fund], da die Regierungen ihre Fiat-Währungen weiter abwerten, um uneingeschränkte Staatsausgaben zu unterstützen.

Die im Vergleich zu Unternehmen wie Visa oder Vermögenswerten wie Gold immer noch relativ niedrige Marktkapitalisierung von Bitcoin zeigt auf, dass hier im nächsten Jahrzehnt noch erheblicher Spielraum für weiteres Wachstum besteht.

Bild@QuoteInspector / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here