Yuan auf Rekordhöhe, doch die Bitcoin – Nachfrage in China bleibt hoch!

0
1619
pixabay.com/de/photos/bitcoin-china-kryptow%C3%A4hrung-btc-5001164/

Obwohl sich der chinesische Yuan in seinem stärksten Quartal aller Zeiten befindet, halten die Chinesen an ihren Bitcoininvestitionen fest.

Dies zeigt sich in der jüngsten Performance der Kryptowährung gegenüber dem  Onshore- und Offshore-Yuan. Nach Angaben von CoinGecko ist das BTC/CNY-Paar in den letzten sieben Tagen um 5,9 Prozent gewachsen; der Umrechnungskurs für einen BTC am Freitag um 07:00 UTC betrug 73.958 CNY.

Bitcoin handelt in den letzten zwei Wochen gegenüber dem Yuan nach oben!

CoinGecko_yuan
Quelle: www.Coingecko.com

Obwohl sich der Yuan seinem besten Quartal seit Bestehen näherte, blieb die chinesische Anfrage nach Bitcoin die gesamte Woche über hoch. Der an Land gehandelte Renminbi (offizieller Name der chinesischen Währung, wohingegen Yuan eine Größeneinheit der Währung darstellt), stieg am Freitag gegenüber dem US-Dollar um 0,17% und erhöhte seine wöchentliche Stärke auf fast 1,22%. Es ist nun auf dem Weg, seine beste wöchentliche Leistung seit November 2019 zu verzeichnen.

Der Yuan hat sich seit Ende Mai 2020 erholt, da das Exportwachstum und der Appetit der Anleger auf Festlandschulden, massive Dollarzuflüsse nach China transportiert haben. Dies hat zu einem schwächeren Dollar geführt; der US-Dollar-Index ist nun nahe seinem Zweijahrestief notiert.

Trotz der starken Fundamentaldaten für den Yuan, behalten Händler in China ihre Bitcoin.

Daten von Paxful, einem Peer-to-Peer-Krypto-Marktplatz, zeigen, dass chinesische Kunden Bitcoin für das Doppelte des aktuellen Wechselkurses (für fast 20.000 US-Dollar) verkaufen. Dies spiegelt einen höheren Angebotspreis gegenüber der scheinbar wachsenden Nachfrage nach Kryptowährung bei Anlegern mit einer langfristigen Akkumulationsstimmung wieder.

Abgesehen von den USA und der Europäischen Union führt China derzeit eines seiner bislang bedeutendsten Expansionsprogramme durch: Peking hat durch seine Sozialfinanzierungsinitiative, eingeleitet durch die Covid-Pandemie, dem Markt einen Rekordwert von 5,2 Billionen CNY (732 Milliarden US-Dollar) hinzugefügt. Just in diesem Monat überraschte es viele chinesische Marktteilnehmer, das die Regierung eine weitere Injektion in Höhe von CN ¥ 3580000000000 (~ $ 520 Milliarden USD) in seine Wirtschaft steckte. Dies erklärt vielleicht teilweise, warum Bitcoin unter chinesischen Sparern nach wie vor ein heißes Thema ist. Während Peking seinen Kreditimpuls fortsetzt und eine globale Reflation verursacht, könnte es den Yuan durch wiederholte quantitative Lockerungsmaßnahmen senken und die Exporte ankurbeln.

Bitcoin erwartet, auf dem chinesischen Markt stärker zu werden, obwohl es als handelbarer Vermögenswert verboten ist. Da immer mehr Menschen weniger in Yuan sparen, könnte ihr Appetit auf riskantere Vermögenswerte, einschließlich Gold, die globale Absicherungsblase um einige zusätzliche Prozentsätze anfeuern. In der Zwischenzeit werden die  Federal Reserve und die Europäische Zentralbank weiterhin ihren Beitrag zur Erhöhung der Inflation leisten.

Diese Expansionstaktik könnte mehr Bürger in die Sicherheit begrenzter Kryptowährungen leiten.

Bild@Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here