Bitcoin wird nicht unter 28.000 US-Dollar fallen! – Stimmt das?

0
97
pixabay.com/de/photos/bitcoin-tabelle-kurse-finanzen-4481815/

Eine starke Abwärtskorrektur auf dem Bitcoin-Markt, die Anfang dieser Woche zu beobachten war, droht zu einem vollwertigen Bärentrend zu werden, da BTC Schwierigkeiten hat, einige technische Widerstände zu überwinden.

Viele Händler und Analysten sind sich einig, dass das Paar BTC/USD seine Bewegung nach unten fortsetzen und ein potenzielles Kopf-Schulter-Muster bilden könnte, eine bärische Umkehrstruktur. Sollte dieses Pattern abgeschlossen werden, liegt das technische Abwärtsziel dieses Musters unter 20.000 US-Dollar. Dies würde Bitcoin um mehr als 50% – gegenüber seinem Rekordhoch von 42.000 US-Dollar vom 8. Januar –  zurückwerfen.

tv_ks

Weitere potenziell rückläufige Indikatoren, kommen aus der makroökonomischen Landschaft: Die verbesserten Wachstumsaussichten der USA – auf Grundlage der kürzlich geäußerten Vorhaben der kommenden Biden-Regierung – stellen die Annahmen über einen anhaltenden US-Dollar-Bärenmarkt infrage. Nachdem der Dollar im Jahr 2020 um 6,76% gesunken war, erholte sich die führende Weltwährung in der ersten Woche des Jahres 2021 um 1,2% und zwingt nun die Analysten, ihre langfristig rückläufige Tendenz zu überdenken.

Dies stoppte den Bitcoin-Bullen-Lauf auf halbem Weg, als viele Händler vor zwei Tagen ihre Gewinne an der lokalen Spitze über der 40.000 USD-Marke  sicherten. Eine stärkere Preiskorrektur führt nun zu einer gewissen Anzahl an außerbörslichen Geschäften, einem minimalen Zufluss von StaibleCoins an die Börsen und einem Anstieg des von Minern angeführten Abverkaufs. – Dies alles deutet auf eine rückläufige Fortsetzung des Bitcoin-Marktes hin.

Ein Analyst glaubt jedoch, dass dies nicht der Fall ist.

Ki-Young Ju, der CEO von CryptoQuant – einem Blockchain-Analyseunternehmen aus Südkorea – gab an, dass der BTC/USD-Wechselkurs nicht unter 28.000 USD fallen würde.

“Es gibt viele institutionelle Anleger, die BTC auf 30-32.000 USD gekauft haben”,  sagte Ju. „Der Coinbase-Abfluss am 2. Januar war ein Dreijahreshoch. Spekulative Vermutung, aber wenn diese Jungs hinter diesem Bullenlauf stehen, werden sie das 30k-Level schützen. Selbst wenn wir einen Dip sehen werden, wird der Kurs nicht unter 28k fallen. “

Ein unabhängiger Analyst namens Rekt Capital vermutet, das der BTC/USD-Wechselkurs aufgrund der technischen Unterstützung, nicht unter 32.000 USD fallen wird.

Er sieht BTC in einem symmetrischen Dreiecksmuster laufen, das durch mindestens zwei reaktive Spitzen auf einer nach unten abfallenden Trendlinie und zwei reaktive Tiefs auf einer nach oben ansteigenden Trendlinie bestätigt wurde.

“Bitcoin geht nicht unter 32.000 US-Dollar, solange die Aufwärtstrendlinie anhält”.

Er ist nicht der einzige im Markt, der dieses Dreieck genau im Auge behalten wird. Sollte die Supportlinie dieser Struktur fallen, ist die nächste und wohl entscheidendste Linie bei ca. 30.200 USD zu finden, der Basislinie des sich anbahnenden Kopf/Schulter-Patterns. Wenn diese Basislinie im Stundenchart gebrochen wird, könnte wie oben besprochen, der Downtrend fortgeführt werden.

Sollte dann die These des CEOs von CryptoQuant nicht standhalten können, müssen wir uns eventuell wirklich damit anfreunden, dass das Pattern komplett abgeschlossen wird und wir noch einmal Preise unter 20.000 US-Dollar sehen werden.

Bild@Pixabay / Lizenz

Chart wurden erstellt mit Tradingview

Disclaimer:
Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen, sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here