PeerToro: Neuer Anbieter von Masternode-Hosting und Cloudmining auf Basis von Teloscoin

0
2408
| © PeerToro
⏱ Lesezeit: 2 Minuten

Am 15. November ging mit PeerToro ein neuer Masternode-Hosting- und Cloudmining-Dienstleister für den europäischen Markt an den Start. Die Plattform basiert auf der Kryptowährung Teloscoin (TELOS), dem nativen Token des Transcendence-Netzwerks.

Die deutsche Firma ARES Computer hat am vergangenen Donnerstag ihre neue Plattform PeerToro gestartet. Diese hostet Masternodes der Kryptowährung Teloscoin (TELOS). Weiterhin wird das KI-basierte Cloudmining-Angebot von Peerschweinchen durch PeerToro vom deutschen auf den europäischen Markt ausgeweitet.

Sonderaktion nur noch bis Ende des Jahres

Nur noch bis zum 31. Dezember bietet PeerToro ein besonderes limitiertes Angebot: Für eine einmalige Gebühr von nur 4.000 TELOS (zzgl. Mehrwertsteuer) aktuell rund 12 Euro, kann man sich eine TELOS-Masternode sichern, die lebenslang gehostet wird. Zusätzlich gibt es eine kostenlose Nutzer-Verifizierung für den ebenfalls TELOS-basierten Onlinehandel KryptoBay, welcher in Kürze starten wird, obendrauf.

PeerToro garantiert dafür, dass die Masternodes jederzeit online sind. Erträge werden zudem  wöchentlich ausgezahlt. Beim Stand vom 6. November betrug die Ausschüttung 180 TELOS pro Woche und Node. Rechnet man mit diesem Wert, wäre der Kaufpreis schon nach 17 Wochen wieder reingeholt.

Anzeige

Cloudmining in Kürze

In rund zehn Tagen möchte PeerToro sein Cloudmining-Angebot mit den beliebten Kryptowährungen Dash und Zcash (ZEC) beginnen. Weitere Coins sollen folgen. Im Gegensatz zum konventionellen Mining muss man sich keine lauten, energieintensiven Geräte in die Garage stellen. Man bezahlt einfach eine gewisse Hashrate mit TELOS und PeerToro übernimmt den Rest. Hardware-Anschaffungskosten fallen weg und man muss über kein technisches Vorwissen verfügen.

Es gibt zwei Arten von Angeboten: Einerseits das zeitlich unbegrenzte, bei dem der Vertrag so lange läuft, wie Mining-Gewinne die Wartungsgebühren überschreiten. Alternativ kann man im Vorhinein eine feste Gebühr bezahlen, woraufhin PeerToro für entweder sechs oder 12 Monate schürft.

TELOS und das Transcendence-Projekt

Der Teloscoin (τέλος- altgriechisch für Zweck, Ziel), ist der native Token des Transcendence-Netzwerks. Er verwendet den Proof of Stake-Consensus-Algorithmus. Dabei werden zur Bestätigung von Transaktionen keine Coins gemined sondern gestaked. Der erste Block der TELOS-Blockchain wurde am 22. Juli dieses Jahres kreiert. Aktuell ist der Token auf den vier Exchanges Graviex, SouthExchange, EscoDex und BiteBTC handelbar.

Transcendence bietet aber weit mehr als nur eine weitere Kryptowährung. Die Plattform hat sich vorgenommen, einen dezentralisierten privaten Massenger sowie einen offenen Marktplatz für Entwickler und Künstler anzubieten. Ein weiteres Angebot werden Cloud-Computing-Dienste mit Zugang zur D-Wave Quantencomputer-Cloud darstellen. Diese Ziele sollen durch bereits bestehenden Dienste wie den IndieGo App Store und AmiCloud, sowie das bald startende KryptoBay umgesetzt werden.

Disclaimer: Hierbei handelt es sich um einen gesponserten Beitrag. Der Coin Kurier übernimmt keinerlei Verantwortung für die Inhalte der beworbenen Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here