Bitcoin Preis – Analysten sehen noch viel Luft nach oben!

0
228
Bitcoin Preis

Nachdem der Bitcoin Preis im Februar auf ein Tief von 43.000$ gefallen war, ist jetzt die Euphorie groß, als ein neues Allzeithoch von über 60.000$ erreicht wurde. Heute war der Preis kurzzeitig  bei knapp 62,000$. Da Bitcoin es geschafft hat, den verlorenen Boden in so kurzer Zeit wiederzugewinnen, bleiben die Analysten optimistisch, was die Zukunft des Bitcoin Preises angeht.

Was sagen die technischen Indikatoren?

Eine Analyse von Central Charts zeigt, dass der Bitcoin Preis seinen horizontalen Widerstand auf dem wöchentlichen Zeitrahmen durchbrochen hat, was ein weiteres bullisches Signal ist.

Zusätzlich hat Bitcoin hat auch einen Ausbruch aus dem Preiskanal erlebt, eine Bewegung, die typischerweise von einem dramatischen Anstieg des Marktwertes des Vermögenswertes gefolgt wird.

Obwohl dies natürlich kein garantierter Trend für eine Aufwärtsbewegung ist, zeigen diese beiden technischen Indikatoren in Verbindung mit dem rapide abnehmenden Angebot an BTC auf dem aktuellen Preisniveau, dass es Grund gibt, optimistisch für den Bitcoin Preis zu sein.

Die Bitcoin-Preisbewegung in der letzten Woche hat auch deshalb Wellen geschlagen, weil sie den QQQ NASDAQ Technologie-Index in diesem Zeitraum deutlich übertroffen hat, wobei der QQQ um 1,72% gesunken ist, während Bitcoin vom 1. März bis zum 11. März um 15% gestiegen ist.

Bitcoin war in der Regel zumindest etwas mit den Bewegungen des US-Tech-Aktienmarktes korreliert, aber mit der steigenden Angst vor erhöhter Inflation ist das Geld aus dem traditionellen Tech-Markt in andere Assets wie Bitcoin geflohen.

Sollte dieser Trend anhalten, wird Bitcoin weiterhin als Wertaufbewahrungsmittel gegen Inflation und andere makroökonomische Bedrohungen gesehen werden, was natürlich immer mehr dem nahe kommt wofür Bitcoin eigentlich erschaffen worden ist: Ein fälschungssicheres & deflationäres digitales Asset, das von niemanden kontrolliert werden kann!

Bitcoin-Analyst Willy Woo glaubt, dass die 5% des Gesamtangebots, die über $53k gekauft wurden (gerechnet auf eine Marktbewertung von einer Billion), ein starker Indikator für die bullische Stimmung der privaten und institutionellen Händler ist.

 Außerdem sagt er, dass die Investoren scheinbar durch den Einbruch nicht in Panik versetzt wurden. Im Gegenteil Sie nutzten die Gelegenheit, weitere 900.000 BTC zu akkumulieren.

Der Analyst verweist auch auf 35% des Gesamtangebots, das in den letzten drei Monaten gekauft wurde. Dies deutet darauf hin, dass der Markt glaubt, dass BTC immer noch, zumindest, ein unterbewertetes Asset ist – oder eine Alternative zum derzeit volatilen Aktienmarkt.

Wir haben also sehr bullische Indikatoren für eine mögliche Preisentwicklung gesehen, wie sich der Bitcoin Preis allerdings in der Realität entwickeln wird ist natürlich unklar. Aufgrund dieser positiven Entwicklungen sehen wir aber sehr positiv in die nähere Zukunft.

Bild via Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here