Dies wird der erste Hollywood-Film, der mit NFTs finanziert wird

0
246

Das Start-up-Unternehmen NFT Studios will den ersten Spielfilm produzieren, der ausschließlich durch minting von NFTs finanziert wird.

NFT Studios wird NFTs ausgeben, um die Produktion des Comedy-Dramas A Wing and a Prayer zu finanzieren, das auf der wahren Geschichte von Brian Milton basiert, dem ersten Menschen, der die Welt in einem Ultraleichtflugzeug umrundet hat.

Niels Juul, der die Produktionsfirma NFT Studios gegründet hat, um eine Reihe von Filmen zu finanzieren, hofft, durch den Verkauf von 10.000 NFTs an die Öffentlichkeit und an institutionelle Anleger zwischen 8 und 10 Mio. USD aufzubringen. Juul sagte in einem Interview mit The Guardian:

“Als Produzent ist meine größte Frustration die Finanzierung, das ist eine Tortur. Die Studios machen hauptsächlich große Franchise-Filme, ein unabhängiger Film kann Jahre dauern. Mit dem Hollywood-System ist es schwer, Investoren für Filme und Produktionen zu finden, besonders in der Entwicklungsphase. Wir wollen es demokratisieren.”

Juul hat eine Vereinbarung mit NFT Investments getroffen, einem in London börsennotierten Unternehmen, das sich auf die Finanzierung von Marktchancen spezialisiert hat und eine Million Dollar für eine 20-prozentige Beteiligung an seiner Produktionsfirma gezahlt hat, um das Fundraising in Gang zu bringen.

Den Investoren wurde mitgeteilt, dass sie einen Anteil an den Einspielergebnissen und den Lizenzrechten erhalten und die Möglichkeit haben, die Drehorte zu besuchen, die Schauspieler zu treffen und der Premiere beizuwohnen.

Da NFT-Projekte wie die CryptoPunks und der Bored Ape Yacht Club immer beliebter werden, haben sich ihre Schöpfer beeilt, sich die Vertretung für potenzielle Film- und Fernsehprojekte zu sichern. Und einige Pioniere haben sogar versucht, Filme als NFTs zu vertreiben.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here