Bitcoin – Preisanalyse: BTC steht kurz vor einem sehr bärischen Signal!

0
3121
pxhere.com/en/photo/1362913

Bei der Betrachtung des wichtigen 4-Stunden-Charts von BTC / USD, erkennt man schnell, das zum ersten Mal seit dem 22. Juli eine deutlich rückläufige Konvergenz zwischen den 50- und 100-EMA-Linien besteht.

tradingview_ema

Kreuzt die 50-EMA-Linie die 100-EMA-Linie von oben nach unten, signalisiert dies normalerweise eine Verschlechterung des Kurses, da die kurzfristige Dynamik im Vergleich zur längerfristigen Dynamik abnimmt.

Bei genauerer Betrachtung der heutigen Preisentwicklung gibt es jedoch Anzeichen zur Hoffnung, dass Bitcoin sich in Kürze erholen könnte:

Der aktuelle Trend von Bitcoin ähnelt dem Beginn eines Walmanipulationsmusters, das wir bereits zu Beginn des Monats gesehen haben. Dieses Muster hat immer die gleichen vier Eigenschaften, die beobachtet werden können:

tradingview_walmuster

1. Ein starker Preisabfall, der vor dem Schließen um rund 50% zurückzieht.

2. Dann drückt eine kurze Periode geringerer Volatilität die Preisbewegung eher seitwärts.

3. Die seitwärts gerichtete Volatilität führt zu einem Tief, welches gefolgt wird von einem höheren Tief.

4. Das Muster wird dann komplett und valide, wenn der Kurs im Anschluss wieder auf das Anfangsniveau vor dem starken Abfall zurückkehrt.

Wenn dies zutrifft, könnte es bedeuten, dass der BTC-Preis bald wieder Richtung 11.700 USD steigt und so den Bullen helfen wird, die anfänglich erläuterte bärische EMA-Konvergenz zu verhindern.

Im Moment können wir bereits sehen, dass der Preis von Bitcoin einen starken Rückgang von über 4% verzeichnet hat,

…welcher seither stark zurückgegangen ist. BTC hat bereits begonnen, sich seitwärts zu bewegen, da die Marktvolatilität nachlässt. Darüber hinaus können wir deutlich sehen, dass wir an Tag 2 und 3 des Musters bereits ein Tief, gefolgt von einem höheren Tief verzeichnet haben, sofern der Kurs heute nicht mehr weiter sinkt, als das bestehende Tages-Low.

Drei der vier Eigenschaften passen also ins Bild, was definitiv eine Chance bereitstellt, das der Preis nun auch noch das vierte Muster abschließen wird. Dieser Pump würde den BTC-Preis im 4h-Zeitraum wieder über die 50- und 100 EMA-Linien treiben und sollte somit den bullischen Händlern eine gewisse Unterstützung bieten.

Wenn sich aus diesem Walmuster ein neuer Aufwärtstrend ergibt, werden wir weiterhin die 11.800 USD und 12.000 USD als erste große Widerstandsbereiche betrachten. Von dort aus werden Bullen mit ziemlicher Sicherheit den Widerstand von 12.470 USD ins Visier nehmen wollen, um ein neues YTD-Hoch zu erreichen.

Wenn das Muster abgelehnt wird und die BTC-Preise weiter fallen, anstatt sich wieder auf das frühere Hoch zu begeben, dann werden die Niveaus von 11.200 USD, 11.100 USD (Tief dieser Woche) und die psychologische Marke von 11.000 USD vor dem Wochenende immer wahrscheinlicher.

Weiter unten liegt das starke Unterstützungslevel von 10.500 USD, welches einer möglichen Talfahrt zumindest noch deutlich über den 10k ein Ende bereiten sollte.

Bild@pxhere / Lizenz

Chart erstellt mit Tradingview

Disclaimer:
Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen, sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here