Top-Ethereum (ETH)-Gasgebührenspender sind Scammer

07.02.2023 08:42 391 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Nach den ersten Erkenntnissen des Blockchain-Sicherheitsunternehmens PeckShield sind die beiden größten Gas-Gebührenzahler im Ethereum-Netzwerk Zero-Transfer-Betrüger. Die Betrüger verwenden gefälschte Wallet-Adressen, um Benutzer dazu zu bringen, Geld an diese Adressen zu senden, mit dem Ziel, die Wallet der Opfer zu komprimittieren. Wie PeckShield auf Twitter schrieb: "#PeckshieldAlert PeckShield hat festgestellt, dass die Top 2 Gasspender Betrüger sind, die 0-Token-Transfers durchführen. https://etherscan.io/address/0xef21bd22a80cbcc48e1ea1f8c55cf36739c74f93 https://etherscan.io/address/0x74446684a95681840ef34293dd1fad3f10b44c60 Betrüger erstellen oft gefälschte Wallet-Adressen, die den echten Adressen ihrer Zielbenutzer ähneln." Es ist bekannt, dass Zero-Transfer-Betrüger hauptsächlich auf Ethereum Virtual Machine (EVM)-Chains abzielen.

Betrüger erstellen gefälschte Wallets, die den echten Adressen ihrer potenziellen Opfer ähneln. Sie übertragen mit Hilfe der "TransferFrom"-Funtkion über einen Smart Contract Zero-Token von jeder Wallet. Auf diese Weise sind sie in der Lage, einen gefälschten Wallet-Verlauf ohne Überweisungen zu erstellen, um unschuldige Opfer auszutricksen. Ahnungslose Benutzer können die Adresse des Betrügers verwenden, ohne Nachforschungen anzustellen, was ihr Geld gefährdet, da ihre Wallets wahrscheinlich kompromittiert werden. PeckShield hat festgestellt, dass die führenden Spender von Ethereum tatsächlich Betrüger sind, die solche Zero-Token-Transfers durchführen.

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Benutzer bei der Durchführung von Blockchain-Transfers besonders vorsichtig sind, insbesondere im Ethereum-Netzwerk. Benutzer sollten immer die Echtheit der von ihnen verwendeten Wallet-Adressen überprüfen, bevor sie Geld senden. Durch diese Vorsichtsmaßnahmen können Benutzer ihre Gelder schützen und vermeiden, Opfer von Zero-Transfer-Betrug zu werden. Bildquelle: Pixabay

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.


FAQ: Bedeutende Ethereum (ETH) Gasgebührenspender und Betrugsverdacht

Was sind Ethereum Gasgebühren?

Gasgebühren bei Ethereum sind die Kosten, die für die Durchführung von Transaktionen oder Verträgen auf der Ethereum-Blockkette erhoben werden. Sie werden an die Miner bezahlt, die die Transaktionen bestätigen und in die Blockkette aufnehmen.

Wer sind die Top Ethereum Gasgebührenspender?

Die Top Ethereum Gasgebührenspender sind in der Regel große institutionelle Akteure, Entwicklungsstudios und ab und zu auch Einzelpersonen, die eine hohe Anzahl von Transaktionen durchführen.

Warum gibt es einen Verdacht auf Betrug bei Top-Ethereum-Gasgebührenspendern?

Einige der Top-Ethereum-Gasgebührenspender sind in Betrugsaktivitäten verwickelt, da sie ungewöhnlich hohe Gebühren für Transaktionen zahlen, die andere dazu verleiten könnten, zu glauben, dass sie legitimer sind als sie tatsächlich sind.

Wie kann man sich vor Betrugsaktivitäten schützen?

Um sich vor solchen Betrügereien zu schützen, ist es wichtig, stets die Herkunft und Glaubwürdigkeit von hohen Gasausgaben zu hinterfragen und keinesfalls unbekannte Verträge zu unterzeichnen, nur weil hohe Gasgebühren bezahlt wurden.

Warum sind Gasgebühren in Ethereum wichtig?

Gasgebühren sind in Ethereum wichtig, da sie sicherstellen, dass Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain bestätigt und verarbeitet werden. Sie dienen außerdem als Anreiz für Miner, die Blockkette zu sichern.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Nach Recherchen des Sicherheitsunternehmens PeckShield sind die beiden größten Gebührenzahler im Ethereum-Netzwerk Betrüger, die gefälschte Wallet-Adressen nutzen, um Benutzer dazu zu bringen, Geld an sie zu senden und ihre Wallets zu kompromittieren. Benutzer sollten daher immer die Echtheit der verwendeten Wallet-Adressen überprüfen, um sich vor Betrug zu schützen.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...