Nach neuer Gesetzeslage verdrängt Estonia 400 Krypto-Unternehmen

09.05.2023 09:49 389 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Estlands Vorgehen gegen Geldwäsche im Kryptowährungssektor hat zahlreiche Probleme innerhalb lokaler Kryptofirmen aufgedeckt, darunter fragwürdige Führungskräfte und unsinnige Geschäftspläne. Als Reaktion auf die erweiterten Gesetze der Regierung zur Verhinderung der Terrorismusfinanzierung und zur Bekämpfung der Geldwäsche (AML) haben fast 400 Virtual Asset Service Provider (VASPs) seit Inkrafttreten der Gesetze im März entweder freiwillig geschlossen oder ihre Genehmigungen widerrufen. Die geänderten AML-Gesetze erweiterten den Anwendungsbereich von VASPs, forderten legitime Verbindungen zu Estland, erhöhten Lizenzgebühren, Kapital- und Informationsmeldepflichten und führten die Reiseregel der Financial Action Task Force ein. Laut einer Erklärung der estnischen Financial Intelligence Unit (FIU) vom 8. Mai führte die Änderung zur freiwilligen Schließung von etwa 200 inländischen Kryptodienstanbietern, während weiteren 189 ihre Zulassung wegen Nichteinhaltung entzogen wurde.

Matis Mäeker, der Direktor der Financial Intelligence Unit, betonte die Relevanz der gesetzgeberischen Reaktion und der Aufsichtstätigkeit angesichts der Dokumente und Arbeitsweisen der betroffenen Dienstleister. Die Räumung der FIU hat die Zahl der aktiven Kryptofirmen in Estland zum 1. Mai auf 100 reduziert. Während ihrer Ermittlungen entdeckte die FIU mehrere allgemeine Probleme in den von ihnen geschlossenen Unternehmen, hauptsächlich im Zusammenhang mit irreführenden Unternehmensinformationen. Einige Unternehmen hatten ohne ihr Wissen oder ihre Zustimmung Vorstandsmitglieder und Unternehmenskontakte registriert.

Andere hatten Personen auf ihrer Gehaltsliste, die ihren beruflichen Hintergrund in ihren Lebensläufen gefälscht hatten. Darüber hinaus hatten viele Unternehmen identische Geschäftspläne eingereicht, denen jede logische Verbindung zu Estland fehlte. Estland hat aktiv daran gearbeitet, seine AML-Gesetze zu stärken, nachdem im Jahr 2018 bekannt wurde, dass etwa 235 Milliarden US-Dollar an illegalem Kapital über die estnische Niederlassung der Danske Bank, einer dänischen Megabank, gewaschen wurden. Darüber hinaus hat Estlands Verpflichtung, die Einnahmen zur Unterstützung der russischen Kriegsmaschinerie zu drosseln und die internationalen Finanzsysteme inmitten des anhaltenden Konflikts zwischen Russland und der Ukraine zu schützen, eine Rolle bei der Durchsetzung robuster AML-Vorschriften gespielt. Die Partnerschaft des Landes mit den Vereinigten Staaten hat die Umsetzung starker AML-Maßnahmen weiter gefördert.

Darüber hinaus hat die Mitgliedschaft Estlands in der Europäischen Union die bevorstehende Verabschiedung der Gesetze über Märkte für Krypto-Assets (MiCA) erforderlich gemacht, die Anfang 2025 in Kraft treten sollen. Infolgedessen hat Estland wahrscheinlich proaktive Schritte unternommen, um seine AML-Gesetze zur Angleichung zu verbessern mit MiCA-Anforderungen. Im Rahmen von MiCA werden Kryptofirmen strengen Maßnahmen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismus unterliegen. Das jüngste Durchgreifen in Estland ist ein Beweis für das Engagement des Landes, die Geldwäsche zu bekämpfen und die Integrität seines Finanzsystems zu stärken. Durch die Lösung von Problemen im Kryptosektor und die Durchsetzung strengerer Vorschriften will Estland ein transparenteres und sichereres Umfeld für Anbieter von Diensten für virtuelle Vermögenswerte schaffen und sich gleichzeitig an internationale Standards und EU-Richtlinien anpassen.

Bildquelle: Pixabay

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.


FAQ zur jüngsten Gesetzesänderung in Estland und deren Auswirkungen auf Krypto-Unternehmen

Was ist die Auswirkung der neuen Gesetzeslage auf Krypto-Unternehmen in Estland?

Die neue Gesetzeslage in Estland hat dazu geführt, dass über 400 Krypto-Unternehmen das Land verlassen haben. Dies liegt an den verschärften Regulierungen und Bedingungen.

Welche Unternehmen sind von der Gesetzesänderung betroffen?

Alle in Estland ansässigen Krypto-Unternehmen sind von der neuen Regulierung betroffen. Besonders hart trifft es jedoch Krypto-Börsen und Wallet-Anbieter.

Warum hat Estland diese Gesetzesänderung vorgenommen?

Estland hat diese Gesetzesänderung aufgrund von vermehrten Betrugsfällen und dem Wunsch nach stärkerer Kontrolle vorgenommen.

Was bedeutet das für die Zukunft der Krypto-Industrie in Estland?

Die Zukunft der Krypto-Industrie in Estland ist ungewiss. Jedoch könnte die strikte Regulierung zukünftig weitere Unternehmen abschrecken.

Wo gehen die verdrängten Unternehmen hin?

Viele der verdrängten Unternehmen suchen nach anderen Standorten mit günstigeren regulatorischen Bedingungen, wie z.B. Malta oder die Schweiz.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Estland hat zahlreiche Probleme im Kryptowährungssektor aufgedeckt, darunter fragwürdige Führungskräfte und unsinnige Geschäftspläne, durch das Vorgehen gegen Geldwäsche im Rahmen erweiterter Gesetze zur Verhinderung der Terrorismusfinanzierung und zur Bekämpfung der Geldwäsche. Fast 400 Virtual Asset Service Provider haben seit Inkrafttreten der Gesetze entweder freiwillig geschlossen oder ihre Genehmigungen widerrufen.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...